Kartliga 2019 5. Rennen in Gärtringen

Das Rennbericht:

Das Rennen wurde zum 3. mal als Finale in Gärtringen gesetzt und wird immer so bleiben.

Motiviert gehen alle auf die Qualifikation und das Rennen. Da die Plätze von 3 bis 6 alles offen waren. Nur die 1. und 2. Platz ist schon gesichert beim letzten Rennen in Günzburg. Die Quali gehen die junge Wilden den älteren auf die Säcke und schnappen gute Positionen für das Rennen. Pole Position sichert wie gewohnt der Stefan Dieudonné.

Der Start ging wirklich Turbulenz, Felix Flecken greift die Führende an und klebte nur ein paar Runden fest und musste nur noch Hintermann zu kämpfen. Lars Lange prallte gleich nachdem Start in die Leitplanke, da er sich keine Platz zum durchkommen und musste auf letzte Platz zurückfallen.

Felix, Jan-David und Lukas versuchen kämpferisch um bestens Platzierung zu holen und blieb vom Start bis Ziel gleichen Platz. Lars Lange verbessert deutlich im Aufholjagd seine Platzierung. Der Start-Ziel Sieger ging an Stefan Dieudonné und verteidigte den GSG-Kartliga zum 3x in Folge den Gesamtwertung. Es gaben 2 Fahrer und 2 andere Fahrer im Punktgleich, daher entschied man wer den meistens Punkte des Tages geholt ist der bessere.

Anschließend gingen wir gemeinsam griechischen Restaurant und den Abend gemütlich machen.

Weitere Plätze Siehe Datei unten.