GSG Stuttgart spendet Trikots an Gehörlosen Kinder in Togo

Unser Mitglied Marco Fischer war im Januar 2019 in Afrika im Urlaub, genauer gesagt in Togo. Ein kleines Land in Westafrika, direkt am Meer zwischen Ghana und Benin. Er besuchte dort seinen schwerhörigen Bruder, der dort ein freiwilliges soziales Jahr an einer Gehörlosenschule in Kpalimé absolviert. M. Fischer besuchte mit seinem Bruder sowie Vater die gehörlosen Kinder unterschiedlichen Alters. Er lernte dort viele lebhafte Kinder kennen, darunter auch Fußballverrückte. Die Kinder kommunizieren in ASL (Amerikanische Gebärdensprache) mit französischer Lautsprache statt Englisch untereinander und mit dem Bruder von M. Fischer. Es war sehr interessant anzusehen. Der Bruder Marcel Fischer fragte seinen Bruder, ob er nicht nachfragen könnte, ob GSG Stuttgart eventuell ein paar Trikots übrig hat, da die Kinder Marcel gefragt haben. Er versprach sich darum zu kümmern. Zurück in Deutschland ging Marco seinem Versprechen nach und fragte den Vorstand. Man fand alte Basketball Trikots von damals und die Puma Trikots von damals. Marco nahm die Trikots mit nach Hause, ließ die waschen und sortieren. Ende April flog die Mutter und der Onkel von Marco und Marcel nach Togo, mitsamt die Trikots. Die Basketball Trikots bekamen die gehörlosen Fußballspieler in Kpalimé. Sie trainieren jeden Sonntag morgens um 6 Uhr Fußball. Unglaublich, aber wahr. 
Die Puma Trikots bekamen die gehörlosen Kinder, die Freude war groß. Die Übergabe erfolgte von der Mutter und dem Onkel von den beiden Brüder. Man dankt den beiden für die Übergabe. Marcel übersetzte in die Gebärdensprache des Landes. Der Bruder Marcel ist derzeit noch dort und landet am 22. August wieder in Stuttgart, nach einem Jahr in Togo. 
 
Man kann auch in einem Blog über die Zeit von Marcel Fischer in Togo unter diesem Link www.weithinaus.com nachlesen.