Augsburg kampfstark, Stuttgart siegte jedoch in der Verlängerung

DEUTSCHE FUSSBALLMEISTERSCHAFT 2019

HALBFINALE

GSV Augsburg – GSG Stuttgart 2:3 n.V. (0:1;1:1;1:3)

Ein Schwabenduell in Ulm ist auch was Besonders. Trotzdem sollte man die Augsburger nicht unterschätzen.
Das Wetter war angenehm, eine Mischung aus Sonne, Wolken und Wind. Es kamen zahlreiche Zuschauer nach Ulm.

Die erste richtige Torchance gab es erst in der 13. Minute. Augsburg machte einen Aufbaufehler und Nowark hat den mit sehr viel Gefühl zum 1:0 getroffen. Im Gegenzug hatte Augsburg die Gelegenheit zum Ausgleich, der Goalkeeper Salzmann rettet mit seinem Fuß auf der Linie. Erst dann gab es bis zur Halbzeit nicht viel zu sehen. Stuttgart glänzt nicht wirklich und macht das Spiel so schwer. Augsburg zeigt kämpferisch, jedoch gab es nicht so viele Chancen.

In der 2. Halbzeit zeigte Augsburg eine starke Partie. Kämpft alles nach vorne, während unsere Jungs ebenfalls versuchen das 2:0 zu machen. In der 83. Minute macht der Nationalspieler Hoffmann den Ausgleich. Das Spiel war nun alles offen. Die Schlussphase dominierte die Stuttgarter, jedoch will kein Ball über die Linie. So kam es in die Verlängerung.

2 Tore in 2 Minuten. Nowark machte den 2:1, schön eingeleitet von Füner und Sütcü; einige Minute später vollendete Medewitz zum 3:1. Von dem Zeitpunkt kann man von einer Vorentscheidung reden, aber das Spiel war noch nicht vorbei. In der 118 Minute bekam Augsburg einen Foulelfmeter zugesprochen, der berechtigt war. In der letzten Sekunden hatte Augsburg die Chance auf ein Elfmeterschießen, doch Goalkeeper Salzmann rettet seine Mannschaft im Spiel.

Stuttgart steht also zum 2. Mal in Folge im Endspiel. Das Endspiel vom Vorjahr möchten wir wieder gutmachen. Der Gegner ist diesmal nicht der GTSV Essen, sondern der GSV Karlsruhe. Wieder ein Derby!