Kartliga 2018 4.Rennen in Sindelfingen

Das Rennbericht:

Für alle Motorsportler sind wir mit neue Herausforderung nach Sindelfingen gefahren um den 4.Rennen im Sensadrom fahren.

Dort fuhren wir ungewohnte elektrische Kart , was dort keine Vibration der Motor zu spüren. Dort begannen wir mit 5 minütige Warm-up, danach 10min. Quali um die Pole Position. Den Pole Position schnappt sich überraschend Leroy Anderson zum ersten Mal vor Stefan Dieudonné und Sotirios Stefanidis. 

Danach fuhren wir 45min. Rennen der Start war umkämpfen der führende behielt seine Position bis zur 4. Runden, danach übernahmt GSG-Vettel die Führung bis ins Ziel. Der Sieger war auch nicht sicher bis zum Ziel, die 2 Hintermänner Lukas Strunz und Sotirios Stefanidis gab nicht auf. Die Versuchen den weiten Vorsprung gering halten.

Leroy holte sich Schnellste Runden des Tages ab.

Damit steht es schon für nächsten Rennen vorzeitig Sieger der Kartliga 2018 fest. Stefan Dieudonné holte den Titelverteidigung vom letzten Jahr 2017.

Im letzten Rennen in Gärtringen wird sehr Spannend (siehe Tabellenstand). Es gehts um alles oder nix!

9