Bericht vom Ausflug nach Budapest vom 25. Mai bis 28. Mai 2012

 

Am 25. Mai trafen sich alle Teilnehmer abends an den Treffpunkten Winnenden Bahnhof und VFB-Stadion Stuttgart. Die Fahrt Richtung Budapest ging los um 20.30Uhr.

Mit dabei waren Damen, Herren u. Senioren aus der Fussballabteilung, auch die treuen GSG-Fans Grellscheid, Werz und Gaszikowski sind mitgefahren.

Die Fahrt dauerte ca 13 Stunden mit Pausen, alle waren trotz der langen Fahrt gut gelaunt und im Bus herrschte gute Stimmung. Einige haben geschlafen und andere haben geplaudert.

Wir kamen ca halb 10 Uhr auf dem Sportplatz an und alle mussten sich beeilen mit Umziehen und aufwärmen, weil um 10 Uhr die ersten Spiele anfingen.

 

Die Damen hatten 5 Spiele gegen ausländische Mannschaften. Für alle Spielerinnen war es 1. Mal im Ausland zu spielen und auch gegen unbekannte Mannschaften. Unsere Mannschaft spielte mit neuen unerfahrenen Spielern, „alten GSG-Hasen“, einer Leihspielerin und ohne Trainer.

Leider hat sich eine Stammspielerin bei uns verletzt und konnte nicht mehr weiterspielen.

Am Ende haben wir den 5. Platz geschafft.

Für alle war es eine neue interessante Erfahrung und alle hatten Spass an den Spielen. Trotz der Niederlagen war die Stimmung gut und alle waren gut gelaunt und haben in den Pausen bei den Herren zugeschaut und diese angefeuert.

 

Abends nach gemeinsamen Essen bekamen alle GSG Mitglieder von Borna Gabor eine Stadtführung durch Budapest.

Wir haben Kettenbrücke betreten mit einem tollen Nachtblick auf Donau, Burgberg und Gellertberg. In der Innenstadt bei der St. Stephans-Basilika war gemeinsames Gruppenfoto mit allen GSG- Mitgliedern Pflicht. =)

Abends sind alle totmüde ins Bett gefallen.

 

Am nächsten Tag hatten die Damen spielfrei und waren in der Stadt unterwegs zum Bummeln, shoppen und Sightseeing. Einige Damen wollten bei den Herrenspielen weiter zuschauen. Weil es sehr viele Herrenmannschaften gab mussten die Herren 2 Tage hintereinander spielen. Abends gingen fast alle zum Galaabend, dort war es teilweise gut, teilweise nicht so gut. Allgemein waren alle zufrieden.

Tanja, Annika und Julia sind in der Stadt geblieben und haben vieles angeschaut und abends waren sie gemütlich in einem richtig ungarischen Restaurant essen.

 

Am Montag fuhren wir alle morgens um ca 9 Uhr los mit dem Bus nach Hause. Einige waren fix und fertig von der Gala und von den Spielen, andere waren topfit.

Die Rückfahrt nach Stuttgart war schneller und jeder war froh als er endlich in Stuttgart ankam.

 

Insgesamt war es ein sehr schöner gemeinsamer Ausflug, das Wetter war super und die Stimmung war auch sehr gut. Jeder hat neue Erfahrungen, Eindrücke und Freunde mitgenommen aus Budapest.

Vielen Dank auch an alle die es organisiert haben um diesen Ausflug zu erleben.

 

 

Wir alle sagen „GSG-Ausflug bitte nochmal! Das nächste Mal sind wir wieder dabei!“

 

 

Geschrieben von Stefanie Brouwer / Tanja Lindner