Deutscher Futsalmeister 2018

Am 03. Februar fand die 10. Deutsche Futsalmeisterschaften in Karlsruhe statt.

Genau vor 10 Jahren konnten wir die 1. Deutsche Futsalmeistertitel gewinnen und das war in Karlsruhe. Gutes Omen? Möglich.
Leider müssen wir auf Stefan Krieg verzichten, der im Dezember seine 1. Rote Karte im Leben bekommen hat und seitdem gesperrt ist.

Unsere Herren reiste als Südwestmeister nach Karlsruhe. Dort erwartet uns in der Gruppe Karlsruhe, Augsburg, Wuppertal-Dönberg und Berlin. Das werden keine einfache Spiele sein.

Im 1. Spiel trafen wir gleich auf Karlsruhe. Condello traf am Anfang gleich mit 1:0, später glich Robin Bayer aus. Kurz vor dem Schluss haben wir einen 10-Meter-Strafstoß bekommen und dies konnte Nowark leider nicht ausnutzen. So blieb es zum 1:1.

Der nächste Gegner hieß Augsburg. Keine einfache Situation. Die haben uns immer das Leben schwer gemacht und haben das heute ebenfalls gemacht. Lange sah es nach 0:0 aus, Augsburg spielte besser und versuchte auf Tor zu zielen. Doch kurz vor dem Schluss traf Christ zum 1:0-Endstand.

Im dritten Spiel haben wir mit Neuling Wuppertal-Dönberg zu tun. Unterschätzen sollte man jedoch nicht. Das Aufbauspiel wurde von Spiel zu Spiel immer besser. Da gewannen wir haushoch mit 6:0.

Im letzten Gruppenspiel gegen Berlin geht es uns um Gruppensieg. Berlin hat nach 3 Spielen 0 Punkte auf dem Konto. So wie wir gegen Wuppertal-Dönberg gespielt haben, haben wir das bei Berlin auch getan. 4:0 Sieg. Somit standen wir als Gruppensieger fest.

Im Halbfinale erwartet uns GTSV Essen. Kein einfacher Gegner. In der Gruppe haben die einige Punkte liegen gelassen. Stuttgart konnte bereits nach 3 Minuten auf 3:1 erhöhen und konzentriere erstmal auf Defensiv. Essen wurde immer cleverer und machte 3 Tore und Führungswechsel. Kurz vor dem Schluss hat GSG einen Strafstoß bekommen und dies verwandelte Condello sicher. Im 6-Meterschießen hielten wir die Nerven und gewannen 8:7. Hafner hielte den Ball von Essen mit Gesicht. Somit wurden wir ins Finale eingezogen.

Im Finale erwartet erneut uns der Gastgeber Karlsruhe. Die Tribüne war voll, alle waren aufgeregt. Derbytime!
Stuttgart machte weiter, wie sie aufgehört haben. Am Anfang vielen gleich 4 Tore: 3:1 für Stuttgart. Danach starke Konzentration in der Defensive, weil Karlsruhe mit Flieger-Torwart spielt. Die konnten die Chancen leider nicht ausnutzen und das leere Kasten trafen unsere Jungs mehrmals nicht. Strafstoß hin und her. Am Ende gewannen wir verdient mit 5:2 und sind zum zweiten Mal Deutscher Futsalmeister.

Bester Torwart wurde unser Goalkeeper Thomas Hafner, der im Finale 6 Mal Strafstoß von Karlsruhe abgewehrt hatte. Bester Spieler und bester Torschützenkönig wurde Steven Nowark mit 7 Toren.